Powalski
Home

Umfrage

Zeitung

Termine

Kleinanzeigen

Shop

Links

Kontakt


Fahrtenschreiber Ausgabe 02-2016












Serviceleiste
Druckversion

Eifeltreffen

Bild
Hanomag Radlader belädt Magirus-Deuitz 230 D 16 K

Einmal im Jahr steht seit nunmehr neun Jahren das Eifelstädten Hillesheim im Blickpunkt der Nutzfahrzeug-Oldtimerfreunde. Einmal im Jahr veranstalten Manfred Bauer und seine Mitstreiter ein viel beachtetes Treffen für alle möglichen Fahrzeugkategorien. In diesem Jahr hatten sie zum Treffen am zweiten September-Wochenende eingeladen. Wie in den letzten Jahren folgten wieder knapp zweihundert Fahrzeugbesatzungen dem Aufruf zum Treffen. Neben den ca. vierzig alten Lastern und Baumaschinen kamen auch in diesem Jahr wieder PKW, Traktoren, Motorräder, die sich bereits zum 15. Mal in der Eifel trafen.


Bild
in voller Fahrt: Mercedes-Benz LPAK 2626 NG der Firma Graess

Bereits am Freitag trafen die ersten Teilnehmer auf dem Viehmarktgelände von Hillesheim ein. Am Samstag wurde von der Oldtimer- und Veteranen-Interessengemeinschaft e. V. Hillesheim ein breites Rahmenprogramm rund um den Oldtimer geboten. Neben den Fahrzeugen war ein Dampfmaschinenangetriebenes Modellsägewerk zu sehen. Außerdem gab es diverse Maschinenvorführungen sowie einen Markt für Ersatzteile und Literatur in der Markthalle und im Freien. Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch den 1. Vorsitzenden des Vereins Manfred Bauer ging es am späten Samstagvormittag zu einer Ausfahrt in die nähere Umgebung. Nach dem Mittagessen begaben sich viele Besitzer von Nutzfahrzeugen mit ihren Schätzen in die nahe gelegene Lavagrube der Firma Stolz. Dort konnte wieder wie in den letzten Jahren nach Lust und Laune gebaggert, gefahren und gekippt werden. Viel zu schnell ging für die meisten Teilnehmer der Nachmittag vorbei und sie konnten ihre hart geforderten Kipper schließlich wieder auf dem Viehmarkt abstellen, damit sie sich für die Abendveranstaltung vorbereiten konnten. Außer einer Tombola gab es Musik von einer Kapelle, die den viel sagenden Namen „Die Kleffbotze“ trug.


Bild
Hans-Günter Diederichs Magiren: 230 D 16 K und 120 AK

Neben den meist geländegängige Kippern, die sich fast alle im Originalzustand oder gut restauriertem Zustand befanden, waren auch in diesem Jahr wieder einige der auf derartigen Treffen unvermeidbaren Pseudo-Wohnmobile aufgefahren, die nach wie vor bei jeder Behörde mehr oder weniger berechtigt ein H-Kennzeichen erhalten. In der Grube fielen besonders der Magirus-Deutz 230 D 16 K sowie der 120 AK von Hans-Günter Diederich auf. Auch der Neue Generation Mercedes-Benz LPAK 2626 der Firma Graess aus dem Saarland gehörte zu den Aktivposten der Veranstaltung, drehte er doch so manche Runde durch den Lavabruch und fuhr einige Tonnen Material hin und her. Vorbildgerecht restauriert wurde der seltene Mercedes-Benz LAK 321 von Jochem Reuscher aus Rennerod präsentiert, der ebenfalls im Gelände gefordert wurde. Beachtenswert waren auch die drei Hanomag Radlader, die zum stilechten Beladen der alten Laster eingesetzt wurden.


Bild
Im Originalzustand: Hanomag-Henschel F 131 von Helmut Hoffmann

Am Sonntagvormittag fand nach dem Frühschoppen rund um den Oldtimer ein Corso für LKW bis 8 Meter Länge durch die Altstadt von Hillesheim statt. Danach löste sich die Veranstaltung langsam auf, denn viele Teilnehmer hatten noch einen langen Weg in die Heimat vor sich. Für die meisten Oldtimerbesitzer war klar, dass sie auch im nächsten Jahr dem Ruf der Hillesheimer Veteranenfreunde folgen und sich wieder dort treffen werden.

Text: Manfred Koch
Fotos: Florian Dasenbrock


Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Wie vor 30 Jahren: Hanomag B 8 belädt Hanomag-Henschel F 131 vor typischer Kulisse: Mercedes-Benz LK 323 und Robuster sauber restauriert: Hanomag B 8 und Magirus-Deutz 230 D 16 K unter Brüdern: Hanomag B 8 belädt Hanomag-Henschel F 161
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
noch aktiv im Einsatz: Mercedes-Benz LPAK 2626 NG der Firma Graess aus Fürth aus dem aktuellen Graess-Fuhrpark: Mercedes-Benz LPA K 2626 NG aus Werner Ottersbachs Sammlung: Unimog 401 auf dem Viehmarktgelände in Hillesheim: Hanomag-Henschel F 131 und Hanomag B 8
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
schattiges Plätzchen: LKW-Ausstellung auf dem Viehmarktgelände "die Camper": Blick auf die Wohnmobilausstellung seltenes Stück: Opel Blitz mit handbetriebenem Kipper frisch restauriert: Hanomag-Henschel F 161 von Hermann Münch aus Waldesch
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
buntes Treiben: Blick auf das Ausstellungsgelände buntes Treiben: Blick auf das Ausstellungsgelände aktives Treiben: Hanomag-Henschel F 161 umringt von Hanomag Radladern seltener Anblick: drei Hanomag Radlader im Einsatz
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
machte Spass: Zettelmeyer ZL 500 beim Beladen des Magirus-Deutz 120 AK Aktivposten: Hanomag-Henschel F 131 und Hanomag B 8 aus Oberhausen: Hanomag-Henschel F 131 und Hanomag B 8 ex THW: Mercedes-Benz LAK bei voller Fahrt
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
aus Jünkerath: Müllers Mercedes-Benz LPK 2232 mit Allradantrieb: Mercedes-Benz LPAK 2626 NG fast festgefahren: Mercedes-Benz LPAK 2626 NG Neue Generation: Mercedes-Benz LPAK 2626
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
fast festgefahren: Mercedes-Benz LPAK 2626 NG fast festgefahren: Mercedes-Benz LPAK 2626 NG kurz vor dem Kipppunkt: Mercedes-Benz LPAK 2626 NG buntes Teilnehmerfeld: Blick auf das Viehmarktgelände
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
seltene Farbkombination: Mercedes-Benz LK 3500 starker Auftritt: Mercedes-Benz LAK 321 von Jochem Reuscher in passender Umgebung: Hanomag B 8 unterwegs Cabrio: Hanomag Radlader ohne Schutzdach
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
in voller Fahrt: Mercedes-Benz LPAK 2626 NG mit schweizer Vergangenheit: Henschel HS 120 AK aus dem Saarland: Hanomag-Henschel F 161 der Firma Graess noch täglich im Einsatz: Mercedes-Benz LPAK 2626 NG
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
auf dem Viehmarktplatz: Blick auf das Teilnehmerfeld voll in seinem Element: Magirus-Deutz 230 D 16 K Magirus-Deutz 120 AK von Hans-Günter Diederich noch aktiv im Einsatz: Zettelmeyer Radlader der Firma Stolz