Powalski
Home

Umfrage

Zeitung

Termine

Kleinanzeigen

Shop

Links

Kontakt


Fahrtenschreiber Ausgabe 02-2016












Serviceleiste
Druckversion

Nostalgie im Kieswerk

Bild
Hatte ein Heimspiel: MAN 13.230 HS mit Auflieger von Mössbauer aus dem Fuhrpark von Jürgen Ebenhöh

Am zweiten Juli-Wochenende standen auf dem Terminkalender der Freunde historischer Nutzfahrzeuge gleich drei interessante Termine. Natürlich fuhren die erklärten Busliebhaber nach Bad König zum 14. Klassikerfestival mit internationalem Treffen historischer Omnibusse. Die Prominenz der Szene war selbstverständlich in Wörth beim Treffen am DaimlerChrysler-Werk vertreten. Bei dieser starken Konkurrenz war beim für den Termin ebenfalls angekündigten 4. Oldtimer-Kippertreffen im Kieswerk Ebenhöh in Pliening von vielen Besuchern keine große Beteiligung erwartet worden. Was sich dann aber am Samstagvormittag in der Kiesgrube an der Peripherie von München abspielte, übertraf alle noch so positiven Erwartungen der Veranstalter. Mehr als siebzig Fahrzeuge trafen auf dem Werksgelände der Firma Ebenhöh GmbH & Co. Kies- und Sandwerke KG ein.


Bild
War einst als Betonmischer unterwegs: Hanomag-Henschel F 261 von Martin Jeschke

Jürgen Ebenhöh hatte zusammen mit seiner Familie und seinen Mitarbeitern eine runde Sache auf die Beine gestellt. Zum vierten Mal hatte er zu einem Treffen historischer Kipplaster und Baumaschinen eingeladen. Gern blickt er auf die Anfänge der Veranstaltung zurück. Vor über sechs Jahren wurde das erste Treffen dieser Art veranstaltet. Damals kamen elf Fahrzeuge. Beim nächsten Termin waren es schon 35 alte Nutzfahrzeuge. Im Jahr 2004 waren es dann 60 Exponate. In diesem Jahr konnte diese Zahl erneut übertroffen werden. Neben reinen Baustellenfahrzeugen wie Kippern, Baggern und Raupen kamen allerdings in diesem Jahr vermehrt auch alte Laster, die mit der Kies- und Sandförderung nichts zu tun haben. Die Oldtimer-Ausstellung wurde ergänzt durch eine Präsentation moderner Baumaschinen und Nutzfahrzeuge.


Bild
Wo sind die Kipper? Cat 922 B und Hanomag B 11 auf der Suche nach Arbeit

Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch die Familie Ebenhöh wurden einige ausgesuchte Fahrzeuge präsentiert. Hier konnte der aufmerksame Besucher feststellen, wie viel interessierter die Gäste der Vorstellung der Laster folgen, wenn diese nicht durch einen alten Mann sondern durch ein hübsches junges Mädchen in Gestalt der Tochter des Veranstalters erfolgt. Nachdem sich der ein oder andere Fahrzeugbesitzer am Mikrofon verhaspelt hatte, ging es anschließend wieder auf sicheres Terrain. In der eigentlichen Kiesgrube konnte nach Lust und Laune gebaggert, geladen, gekippt oder auch nur gefahren werden. Bei sonnigem Wetter und Temperaturen von mehr als 25 Grad ohne Schatten gab es am nächsten Tag manchen Sonnenbrand zu beklagen. Besucher, die dem Treiben in der Grube beiwohnen wollten, wurden im Pendelverkehr mit Feuerwehrfahrzeugen der Familie Ebenhöh in die ca. einen Kilometer entfernte Grube gefahren.


Bild
Teilrestauriert: Büssing BS 26 Dreiseitenkipper

Dort konnten dann viele interessante Fahrzeuge im Betrieb beobachtet werden. Bemerkenswert war die große Anzahl unrestaurierter, aber technisch einwandfreier Kipper, die vorgestellt wurden. Zu nennen ist hier der Krupp AK 380, den Herr Kunzer mitbrachte. Den 1967 gebauten dreiachsigen Haubenkipper, der mit einem Aufbau der Firma Kislinger ausgestattet ist, kaufte er vor 10 Jahren vom Vorbesitzer, der ihn zeitlebens in und um München eingesetzt hatte. Kunzer besaß einst zwei solcher Kipper. Einen davon veräußerte er an Siegfried Penzenstadler, der mit eben diesem Kipper ebenfalls in Pliening vertreten war. Ebenfalls aus dem Hause Penzenstadler kam ein wirklich nicht übermotorisierter Magirus-Deutz 150 AK 6x6 mit Meiller-Mulde von 1962. Nicht abgeladen wurde ein von der gleichen Firma mitgebrachter Krupp Zyklop Muldenkipper. Im Originalzustand präsentierten sich ebenfalls der MAN 16.256 HAK von Peter Markus sowie der 1961 gebaute MAN 10.210 HK von Michael Kleinert. Ein Büssing BS 26 Dreiseitenkipper mit stehendem Motor, der derzeit restauriert wird, wurde trotz einiger noch fehlender Blechteile durch die Kiesgrube gescheucht. Der Besitzer holte sich damit neue Motivation für die weitere Restaurierung. Im unrestauriertem Originalzustand präsentierte Johann Tyroller aus Schwabenhausen seinen Krupp K 380 von 1968. Auf dem angehängten Tieflader brachte er seinen Fuchs Bagger F 500 mit.


Bild
Überrestauriert? Magirus-Deutz 230 D 26 AK von Engelbert Schinko aus Österreich

Einige Besitzer restaurierter Fahrzeuge trauten sich ebenfalls, in der Grube zu laden und ihre Fahrzeuge schmutzig zu machen. Besonders eifrig war dabei der MAN 26.240 DHAK der Firma Ettengruber aus München. Der 1978 gebaute Haubenkipper fuhr manche Tonne durch die Gegend und war sowohl beim Beladen als auch beim Abkippen ein begehrtes Fotomotiv für die vielen angereisten Fotografen. Eine gute Figur im Gelände machte auch der Magirus-Deutz 230 D 16 AK der Firma Heilemann aus Wendlingen sowie der typengleiche Kipper von Paul Strähle. Erstmalig auf einem Treffen zu sehen war der Magirus-Deutz 230 D 26 AK von Engelbert Schinko aus dem Nachbarland Österreich. Der schwere Eckhauber hat eine Vergangenheit als Trägerfahrzeug eines Bohrturms hinter sich und daher nur wenige gefahrene Kilometer auf dem Tacho. Das rundherum einzeln mit Reifen der Größe 14.00 R 20 XL ausgerüstete Fahrzeug wirkte etwas überrestauriert. Ein paar Gebrauchsspuren ließen das Fahrzeug authentischer aussehen. Das gleiche gilt auch für den Magirus-Deutz 230 D 22 AK von 1965, der nach Auskunft der auf der Kühlermaske angebrachten Plakette von 2001 bis 2004 von den Herren Robert Dreißler und Franz Fleischmann restauriert wurde. Ob der Magirus sich in dem neuen Kleid wohl fühlt, wenn er seine Kollegen sieht, die im Dreck wühlen dürfen und auch im hohen Alter noch zeigen dürfen, warum sie einst als „Baubullen“ so begehrt waren? Wohl kaum!


Bild
Wie in den Fünfziger Jahren: MAN 620 L mit Meiller-Anhänger

Mit mehr Feingefühl sind dagegen die Fahrzeuge von Jürgen Ebenhöh restauriert worden. Fast schon unscheinbar stand da ein Magirus-Deutz S 4500 K von 1953 in schlichter grüner Lackierung. Der 85 PS starke Deutz 4 Zylinder-Motor reichte in den Fünfziger Jahren aus, um den 8,25-Tonner von der Stelle zu bewegen. Genauso schlicht aber dennoch einwandfrei restauriert ist der MAN 620 L Kipper von 1956. Der Erwerb dieses Kippers war ein Glücksfall für Ebenhöh, stand das Fahrzeug doch mehr als 30 Jahre bei seinem Erstbesitzer unter Dach. Es wurde restauriert und in den Originalfarben neu lackiert. Mittlerweile ist passend zu dem Kipper ein Meiller Schwingachsanhänger restauriert worden, der in diesem Jahr erstmalig präsentiert wurde. Das älteste Nutzfahrzeug aus der Sammlung von Ebenhöh ist ein Daimler-Benz Lo 2750 Motorsprengwagen. Der mit einem Wassertank ausgerüstete Laster wurde am 24.07.1936 vom Daimler-Benz Werk Gaggenau an einen Kommunalbetrieb geliefert, anschließend auf der Trabrennbahn in Baden–Baden und später in München-Riem eingesetzt und gelangte 2000 nach Pliening, um dort gründlich restauriert zu werden. Ebenfalls aus dem Oldtimer-Fuhrpark von Jürgen Ebenhöh stammen der MAN 13.230 HS, der seine Heimat seit 1971 bei den Ebenhöhs hat, sowie der sanft restaurierte russische KrAZ 256 W von 1979.


Bild
Wie vor 25 Jahren: MAN 26.240 DAHK der Firma Ettengruber

Neben einer großen Anzahl von Kippern gab es natürlich auch interessante Baumaschinen zu bewundern. Ältestes fahrbereites Exponat war ein 60 PS starker Berg-Raupenschlepper von 1919, der zum Holzrücken eingesetzt wurde. Der Erbauer dieses Kraftpakets war später einer der Gründer der Firma Caterpillar.
Wesentlich jünger war dagegen ein entfernter Verwandter, ein Caterpillar CAT 922 B von 1966, der in der Grube seine Wendigkeit und Kraft zeigen konnte. Er wurde unterstützt von einem bei Kippertreffen obligatorischen Hanomag B 11. Zwei Seilzugbagger gaben ebenfalls ihr Bestes und beluden mehr oder weniger zügig die wartenden Kipper. Rasch verging der Nachmittag mit kurzweiligen Spielereien mit historischem Gerät. Für die meisten Teilnehmer und Besucher hatte sich die Fahrt in die Nähe von München gelohnt. Sie haben die im Vergleich zu Mammutveranstaltungen wie der in Wörth ruhige, beschauliche, weiträumige und stressfreie Veranstaltung genossen und werden sicherlich wieder kommen, wenn Jürgen Ebenhöh wieder einmal einlädt zum dann 5. Oldtimer-Kippertreffen.
 
Text: Manfred Koch
Fotos: Manfred Koch


Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Baujahr 1919: Best Raupenschlepper mit 60 PS-Motor Lasten-Motorrad: Moto Guzzi von 1962 mit 30 PS-Motor Wurde leider nicht bewegt: Caterpillar CAT D 6 von 1972 Wurde von der Firma Gollins Transporte aus Neustadt/Donau vorgestellt: Hanomag B 11 von 1970
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Modernes Fossil: KrAZ 256 W von 1979 aus der Sammlung von Jürgen Ebenhöh Ebenhöhs Erstlingswerk: Magirus-Deutz S 4500 K von 1953 Ältester LKW: Daimler-Benz Lo 2750 von 1936 War lange Zeit mit einem 16 to-Anhänger unterwegs: MAN 26.240 DHAK der Firma Ettengruber
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Zog einst bei der Firma Schmidtbauer einen Teerkocher: Mercedes-Benz LAK 1624 von 1971 Magirus-Deutz 230 D 16 AK der Firma Heilemann aus Wendlingen Magirus-Deutz 230 D 16 AK der Firma Heilemann aus Wendlingen Aus Überzeugung kubisch: Uli Vosgeraus Mercedes-Benz LPK 2232
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Spezialist für Frontlenker: Martin Jeschke brachte zum Treffen einen Hanomag-Henschel F 261 K mit Sauber eingeparkt: Magirus-Deutz 230 D 16 AK Sauber eingeparkt: Magirus-Deutz 230 D 16 AK Mit Titan-Herz: Krupp Zyklop von Siegfried Penzenstadler
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Mit Titan-Herz: Krupp Zyklop von Siegfried Penzenstadler Der Kipper schlechthin: Magirus-Deutz 230 D 16 AK von Paul Strähle Eintreffen der Boliden: Kunzers Krupp AK 380 von 1967 Eintreffen der Boliden: Magirus-Deutz 230 D 26 AK von 1971
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Eintreffen der Boliden: Magirus-Deutz 250 D 26 Eintreffen der Boliden: Mercedes-Benz L 3000 von 1941 In Ebenhöhs Hausfarben: MAN 13.230 HS mit Mössbauer Hinterkippauflieger Magirus-Transporter: Volvo F 88 von Engelbert Schinko
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Unterflur-Kipper: Max Stockerls Büssing BS 16 UK mit 240 PS-Motor Unterflur-Kipper: Max Stockerls Büssing BS 16 UK mit 240 PS-Motor Bisher unbekannt: Mercedes-Benz L 3000 von 1941 Fuhr einst für das Kieswerk Jäckle in Hüfingen: Mercedes-Benz LPK 2232 von 1973
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Mit Mercedes-Benz LK 329 im Schlepp: Mercedes-Benz LPK 2232 von 1973 Heißer Ritt: 50 Kilometer Anfahrt mit MB-Trac 1500 und Tieflader waren eine Herausforderung 50 Jahre alt: Büssing LS 11 mit zu modern wirkendem Koffer Restauration für das Treffen unterbrochen: Büssing BS 26 Dreiseitenkipper
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Neues von Radlmeier: Helmut stellte einen Mercedes-Benz LK 1920 aus Kam mit drei Kollegen aus Belgien: Hanomag-Henschel F 191 K von Jean Vincent Strähles Transportfahrzeug: Magirus-Deutz 310 D 22 mit frischer Beute Neu im Strähle-Fuhrpark: Magirus-Deutz Mercur
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Mit Saisonkennzeichen: MAN 16.256 HAK von Peter Markus Commodore von 1962: Büssing mit Meiller-Kipper von Georg Mayer Kauf mich für 3.000 Euro: Hanomag-Henschel F 76 von 1973 Restaurierter Allradkipper: Mercedes-Benz LAK 1624 von 1971
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Fahrzeugaufstellung vor der Werkstatt Aus dem Vincent-Oldtimer-Fuhrpark: Scania-Vabis L 76 mit Abschleppkran Ob der jemals im Gelände war? Magirus-Deutz 230 D 22 AK von Robert Dreßler Hauptdarsteller aus dem Dschungelbuch: Mercedes-Benz LK 323 von 1962
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Magirus-Deutz 230 D 22 AK von Robert Dreßler Vom Mitbegründer der Firma Caterpillar: Best Raupenschlepper von 1919 Starker Auftritt: fahrbereiter Best-Raupenschlepper während der Vorführung "Frauen-Power": Johann Tyrollers Frauen kamen im Kramer U 800
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Frisch restauriert: Henschel HS 12 von JohannTyroller aus Schwabenhausen Mit Bundeswehr-Vergangenheit: Magirus-Deutz mit Wilhag-Kran Alter Schwede aus Österreich: Engelbert Schinkos Volvo F 88 Vor zehn Jahren aus erster Hand erworben: Krupp AK 380 von 1967
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Magirus-Deutz 230 D 22 AK von Robert Dreßler Aus dem Vincent-Oldtimer-Fuhrpark: Scania-Vabis L 76 mit Abschleppkran Exotischer Gast: Chevrolet 4400 von 1954 aus dem Besitz von Jean Vincent Ewald und Martin Jeschke kamen im Hanomag-Henschel F 261 K
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Magirus, Mercedes, Henschel: Baustellenkipper aller Marken waren vertreten Gewaltiger Seilzugbagger: Fuchs F 500 von Johann Tyroller Gewaltiger Seilzugbagger: Fuchs F 500 von Johann Tyroller Kraftpaket: Johann Tyrollers Kramer U 800
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Brot- und Butter-Kipper: Magirus-Deutz Mercur 125 von 1959 Vorübergehend geschlossen: Unimog 406 Cabriolet Macht noch viel Arbeit: 192 PS Mercedes-Benz LK 329 von 1959 Zwei-/Dreiseitenkippanhänger am Büssing BS 16 UK von Max Stockerl
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Renntransporter: Mercedes-Benz LK 315 von Robert Fink beladen mit Alfa Romeo P 3 Volvo F 89 Sattelzugmaschine Vorübergehend geschlossen: Unimog 406 Cabriolet Magirus-Deutz S 3500 mit 110 PS KHD-Motor von 1953
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Dezente Erscheinung: Opel Blitz 1,5 to aus München 110 PS Mercedes-Benz LK 321 von 1958 Penzenstadlers Magirus und Krupp Haubenkipper Nur schwach motorisiert: Magirus-Detz 150 AK mit Meiller-Mulde
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Unrestaurierter Originalzustand: Johann Tyrollers Krupp K 380 von 1968 Im Originalzustand: Krupp K 380 von Johann Tyroller Mit 265 PS V 8-Cummins-Motor: Krupp K 380 von Johann Tyroller Baujahr 1968: Krupp K 380 von Johann Tyroller
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Penzenstadlers Magirus und Krupp Haubenkipper Unrestaurierter Originalzustand: Michael Kleinerts MAN 10.210 HK von 1961 Büssing BS 26 Dreiseitenkipper Büssing BS 26 Dreiseitenkipper
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Magirus-Deutz Mercur 125 von 1959 Auf Achse: Büssing BS 26 Dreiseitenkipper Magirus-Deutz Mercur 125 von 1959 Voll in seinem Element: Caterpillar CAT 922 B von 1966
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
In stilvoller Umgebung: MAN 16.256 HAK von Peter Markus In stilvoller Umgebung: MAN 26.240 DHAK der Firma Ettengruber Reges Treiben in der Kiesgrube Reges Treiben in der Kiesgrube
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
1973 gebaut: MAN 16.256 HAK von Peter Markus Hanomag B 11 belädt den MAN 16.256 HAK von Peter Markus Hanomag B 11 belädt den MAN 16.256 HAK von Peter Markus Im Originalzustand: Krupp K 380 von Johann Tyroller
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Anstellen zum Kiesladen: MAN 26.240 DHAK der Firma Ettengruber CAT 922 B belädt den MAN 26.240 DHAK der Firma Ettengruber CAT 922 B belädt den MAN 26.240 DHAK der Firma Ettengruber Ebenhöhs frisch restaurierter Meiller Zentralrohrrahmen-Anhänger
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Magirus-Deutz 150 AK Muldenkipper MAN 620 L mit Meiller-Anhänger Mit Diamond T 981-Genen: KrAZ 256 W von 1979 MAN 26.240 DHAK der Firma Ettengruber
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
MAN 26.240 DHAK der Firma Ettengruber Kramer U 800 von Johann Tyroller Seltene Begegnung: zwei Mercedes-Benz LPK 2232 Eingespieltes Team: Fuchs F 500 belädt Krupp K 380
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Kunzers Krupp AK 380 bei der Beladung Kunzers Krupp AK 380 bei der Beladung Kunzers Krupp AK 380 bei der Beladung durch einen Hanomag B 11 Kunzers Krupp AK 380 beim Abkippen
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Schinkos Magirus-Deutz 230 D 26 AK von 1971 Magirus-Deutz 170 D 15 von 1972 Büssing BS 26 Dreiseitenkipper Magirus-Deutz 150 AK 6x6 mit Meiller Mulde
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Schinkos Magirus-Deutz 230 D 26 AK von 1971 Schinkos Magirus-Deutz 230 D 26 AK von 1971 Schinkos Magirus-Deutz 230 D 26 AK von 1971 Schinkos Magirus-Deutz 230 D 26 AK von 1971
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Schinkos Magirus-Deutz 230 D 26 AK von 1971 Schinkos Magirus-Deutz 230 D 26 AK von 1971 Schinkos Magirus-Deutz 230 D 26 AK von 1971 Unrestaurierter Originalzustand: Michael Kleinerts MAN 10.210 HK von 1961
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Wendekreis unterschätzt: Magirus KW 16 der Firma Gerlsbeck Transporte Magirus-Deutz 170 D 15 von 1972 Fühlt sich im Gelände sauwohl: Magirus-Deutz mit Wilhag-Kran Fühlt sich im Gelände sauwohl: Magirus-Deutz mit Wilhag-Kran
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Fühlt sich im Gelände sauwohl: Magirus-Deutz mit Wilhag-Kran Fühlt sich im Gelände sauwohl: Magirus-Deutz mit Wilhag-Kran Fühlt sich im Gelände sauwohl: Magirus-Deutz mit Wilhag-Kran Sieht älter aus als er ist: KrAZ 256 W von 1979
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Penzenstadlers Krupp AK 380 Haubenkipper Penzenstadlers Krupp AK 380 und Ebenhöhs KrAZ 256 W Magirus-Deutz 230 D 16 AK der Firma Heilemann aus Wendlingen Magirus-Deutz 230 D 16 AK der Firma Heilemann aus Wendlingen
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
MAN 26.240 DHAK der Firma Ettengruber MAN 26.240 DHAK der Firma Ettengruber Krupp AK 380 kämpft sich voll beladen durch die Kiesgrube Magirus-Deutz Mercur 125 von 1959
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Hanomag F 45 Doppelkabine von Max Stockerl 1959er Mercedes-Benz LA 329 von Kaspar Hiebl MAN 620 L mit Meiller-Anhänger der Firma Ebenhöh Volvo N 88 Absetzer der Firma Heilemann aus Wendlingen
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Henschel H 191 Kipper und Scania-Vabis L 76 von Jean Vincent Eigenwillige Konstruktion: Meiller Schwingachsanhänger Rahmenprogramm: Londoner Doppeldecker im Festzelt Magirus-Kipper-Modell im kleinen Sandkasten
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Penzenstadlers Neuester: Mercedes-Benz LS 4154 Actros MP 2 Megaspace mit Nooteboom-Auflieger beladen mit Krupp Zyklop Penzenstadlers Neuester: Mercedes-Benz LS 4154 Actros MP 2 Megaspace mit Nooteboom-Auflieger beladen mit Krupp Zyklop Penzenstadlers Neuester: Mercedes-Benz LS 4154 Actros MP 2 Megaspace mit Nooteboom-Auflieger beladen mit Krupp Zyklop Rudi Eberls individuelle Fahrzeugbeschriftung zum Treffen bei Ebenhöh
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild
Ehemaliges Münchner Taxi: Opel Commodore A Durchwachsener Henschel: Haubenkipper als nächstes Restaurationsobjekt von Jürgen Ebenhöh Alfa Romeo P 3 - Rennwagen von Robert Fink
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Fertig zum Einsatz: CAT 622 B von 1966 Ex Feuerwehr KW 16: Magirus-Deutz 230 D 26 Magirus-Deutz 230 D 26 AK von 1971 Ex Feuerwehr KW 16: Magirus-Deutz 230 D 26
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Eingespieltes Team: Fuchs F 500 belädt Krupp K 380 Krupp AK 380 beim Beladen Krupp AK 380 beim Abkippen Magirus-Deutz 150 AK 6x6 Muldenkipper