Powalski
Home

Umfrage

Zeitung

Termine

Kleinanzeigen

Shop

Links

Kontakt


Fahrtenschreiber Ausgabe 02-2016












Serviceleiste
Druckversion

Zurück zu den Wurzeln

Bild
Tempo Wiking mit Zweitaktmotor

Nachdem das „Deutz-Treffen“ in Willich, das von den Machern des Historischen Kraftverkehr im Juni 2005 auf die Beine gestellt worden war, ein voller Erfolg war, legten Klaus Rabe und Holger Gräf gleich noch ein interessantes Treffen nach. Hauptakteure dieses weiteren Highlights der Saison waren die kleinsten unter den Nutzfahrzeugen. Am dritten Septemberwochenende trafen sich mehr als fünfzig alte Lieferwagen mit zulässigen Gesamtgewichten unter drei Tonnen am Nutzfahrzeugmuseum „Halle 31“, in dem der Verlag Rabe residiert. Klaus Rabe knüpfte damit an eine alte Tradition an. Bereits zu Beginn der Neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts veranstaltete er einige Lieferwagentreffen im sauerländischen Marsberg-Meerhof. Einige Teilnehmer aus damaligen Zeiten hatten in diesem Jahr den Weg nach Willich gefunden.


Bild
Seltener Vorkriegs-Borgward FW 200

Vertreten war ein Querschnitt durch die Programme der westdeutschen Lieferwagenhersteller. Die Namen längst vergessener Firmen wie Tempo, DKW, Goliath, Goggomobil und Hanomag waren ebenso vertreten wie die heute noch produzierender Unternehmen. Im Gegensatz zu einem der ersten Treffen im Juli 1990 in Meerhof gab es jedoch in diesem Jahr mehr restaurierte Fahrzeuge zu sehen. Es fällt schwer, einzelne Ausstellungstücke hervorzuheben. Erwähnenswert ist jedoch ein sehr seltenes Vorkriegs-Borgward-Dreirad vom Typ FW 200, das sicherlich das älteste anwesende Fahrzeug war. Wunderschön restauriert hat Frank Gries aus Oldenburg einen Tempo-Matador 1400, der mit einem Viertakt-Heinkel-Motor ausgerüstet ist. Die Holzkiste auf der Pritsche sowie die vorbildgerechte Beschriftung des mausgrau lackierten Wägelchens machten ihn zu einem der meistbeachteten Lieferwagen des Treffens.


Bild
Französischer Straßenfloh - Solyto

Aufmerksamkeit erregte auch ein Unikum mit französischer Herkunft. Ein Oldtimerkollege aus den Niederlanden brachte auf einem Tieflader einen dreirädrigen Solyto mit nach Willich. Im Gegensatz zu den meisten anderen Teilnehmern drehte er hin und wieder eine Runde über das Gelände und nahm auch Interessierte mit zu einer Spritztour. Festzustellen war, dass das Interesse der Besucher sofort geweckt wurde, sobald eines der kleinen Motörchen gestartet wurde oder sich ein Lieferwagen mit oft ohrenbetäubendem Lärm in Bewegung setzte. Dann wurden bei den älteren Oldtimerfreunden Erinnerungen wach an die Fünfziger und Sechziger Jahre. Damals besaßen viele Handwerker und Geschäftsleute Dreiräder wie Tempo Hanseat und Goliath oder später Lieferwagen mit vier Rädern, die auf die Namen Tempo Matador, Tempo Wiking, Hanomag L 28, Hanomag Kurier, Ford Taunus Transit, Hanomag L 28, Goggomobil oder DKW Schnelllaster hörten.


Bild
Goggomobil TL 400

Am Veranstaltungswochenende war das Wetter wieder einmal erstklassig. Die Gegebenheiten im alten Stahlwerk Becker in Willich sind optimal für derartige Treffen. Platz gibt es satt sowohl für die ausgestellten Fahrzeuge als auch für Besucher-Pkw. Eine Trennung der Abstellmöglichkeiten für Oldtimer und Besucherfahrzeuge könnte den positiven Gesamteindruck der Veranstaltung noch verbessern. Vielleicht wird es ja im nächsten Jahr für die zahlreich anwesenden Fotografen möglich sein, alte Fahrzeuge vor den historischen Kulissen der alten Stahlwerkshallen zu fotografieren ohne moderne Wohnmobile oder aktuelle PKW von fußkranken Besuchern, die bis möglichst vor die Tür der Ausstellungshalle fahren müssen. Gelegenheit zu dieser kleinen Verbesserung gibt es. Klaus und Holger haben bereits ein neues Treffen geplant. Für den 10. und 11. Juni 2006 laden sie ein zu einem Borgward- und Goliath Last- bzw. Lieferwagentreffen. Hinfahren! Es lohnt sich!


Text: Manfred Koch
Fotos: © Manfred Koch


Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Ford Taunus Transit 1250 in unrestauriertem Originalzustand Kennen Sie den? Der ist vom THW. Karsten von der Geest´s Kurier mit blauer Vergangenheit Tempo Matador E Tiefpritsche aus dem hohen Norden Variables Schlaglochsuchgerät - Solyto aus den Fünfziger Jahren
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Tempo Hanseat Tiefpritsche Entstand vermutlich aus einem Westfalia Verkaufswagen - DKW F 800/3 Wohnmobil von Karl-Hermann Heymann aus Euskirchen DKW 3 = 6 Schnelllaster mit Viehtransportaufbau aus den Niederlanden Das typische Handwerkerfahrzeug der Wirtschaftswunderzeit - Goliath Dreirad
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Am oberen Nutzlastende der Veranstaltung - Achim Hufnagels Hanomag L 28 Volumentransporter von Hannes Gutschow - Hanomag L 28 Koffer Außer Konkurrenz - Borgward B 2000 mit Tapper-Anhänger der Firma Schumacher Kies Thema verfehlt - so sah kein Barkas zu DDR-Zeiten aus
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Tempo Hanseat aus dem Münsterland Hoher Spaßfaktor - Solyto während einer Probefahrt Weichblitz - Opel Blitz 1,75 t mit Benzin-Motor Goliath Dreirad
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Erstklassig restauriert - Tempo Matador E Provisorium der letzten Kriegsjahre - Ford Eifel umgebaut zum Schleppen von Anhängern im Nahverkehr Ältester Teilnehmer: Borgward FW 200 Tempo Matador von Klaus Rabe neben Ford Transit Pritsche
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Teilnehmer aus dem Norden waren zahlenmäßig gut vertreten War früher beim Eichamt im Einsatz - Goggomobil TL 400 Goliath Dreirad mit Tiefpritsche Goliath Dreirad mit Tiefpritsche
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Bewegung kam gut an: Goliath Dreirad unterwegs Tempo Hanseat War auch schon beim ersten Treffen im Sauerland - Tempo Hanseat aus dem hohen Norden So sehen historische Wohnmobile aus - Tempo Matador mit Mikafa Wohnmobilaufbau
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Erstklassiger Werbeträger - Tempo Dreirad Mittlerweile auch bei Oldtimerfreunden akzeptiert - Ford Ankara Tempo Hanseat Kombi Heckansicht des Ford Eifel Behelfslastwagens von Heinz Vogel
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Tempo Tiefpritsche Tempo Matador E Pritsche Kurzfristiges Denkmal vor Halle 31 in Willich Tempo Matador 1400 von Frank Gries neben VW Samba-Bus von Gerd Adorf
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Fahrzeugparade vor Halle 31 Das sind Motorhauben! Kein Vergleich zum Büssing 8000 oder Krupp Titan Fahrzeugparade vor Halle 31 Panoramablick auf die Veranstaltung am 17.09.2005
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Rückblick: Lieferwagentreffen in Meerhof am 14.07.1990 Klaus Rabe`s Matador war schon 1990 restauriert Auch 1990 ging es schon zur Sache - vollgestellter Parkplatz vor der Scheune in Meerhof Teilnehmer des Treffens 1990