Powalski
Home

Umfrage

Zeitung

Termine

Kleinanzeigen

Shop

Links

Kontakt


Fahrtenschreiber Ausgabe 02-2016












Serviceleiste
Druckversion

Jubiläumsfahrt

Bild
Mercedes-Benz O 3500 mit eigenwilligem Aufbau der Firma Auwärter Neoplan

Bereits in den Jahren 1997 und 2000 organisierten die Oldtimerfreunde Hans Kerschner, Peter Pirgmayer, Jörg Mayer und Wolfgang Fuhs viel beachtete Treffen für historische Omnibusse in Mank im österreichischen Alpenvorland. Da lag es nahe, zum 75jährigen Jubiläum der Firma Kerschner Reisen im Jahr 2005 ebenfalls ein solches Treffen zu veranstalten. Hans Kerschner und seine Mitstreiter luden ein für das Wochenende vom 14. bis zum 17. April und hofften, mindestens 75 Busse begrüßen zu können. Dieser Wunsch wurde erfüllt. Die Teilnehmerzahl lag sogar bei mehr als 80 Fahrzeugen.


Bild
Benzinbetriebener Bedford Duple Bellavera aus Belgien

Das Festprogramm begann bereits am Donnerstag mit der Ankunft der Oldtimerbusse auf dem Betriebsgelände der Firma Kerschner. Die aktuellen Fahrzeuge der Kerschners, moderne  Reisebusse und Entsorgungsfahrzeuge, waren für die Veranstaltung ausquartiert worden. Für die Gäste bestand die Möglichkeit, ihre Busse nach der langen Anreise erst einmal zu betanken und dann in der firmeneigenen Waschanlage zu säubern. Nach einer ausführlichen Begrüßung der Gastgeber und der Hobbykollegen fand ein gemeinsames Abendessen statt in der ausgeräumten Fahrzeughalle. Danach ging es erst einmal zum Einchecken mit Shuttlebussen in die Quartiere. Der Abend wurde in den Hotels bzw. Pensionen genutzt, um mit alten und neuen Freunden beisammen zu sitzen und Neuigkeiten aus der Szene auszutauschen. Der Freitag wurde bestimmt durch eine ausgedehnte Ausfahrt mit den Oldtimerbussen durch das herrliche Mostviertel. Gegen Mittag trafen die Busse in Seitenstetten ein. Im dortigen Stift wurde zu Mittag gegessen und eine Pause eingelegt. Nach der Mittagruhe ging es weiter über die Straßen des Alpenvorlands wieder zurück nach Mank. Dort gab es eine Abendveranstaltung mit Musik und ortsüblichen Getränken.


Bild
Mercedes-Benz OP 3750 mit der Technik eines Mercedes-Benz 814 und Karosserie von Helmut Radlmeier

Der Samstag stand ganz im Zeichen eines Geschicklichkeitsturniers, das auf dem Betriebshof in Mank stattfand. Hier konnten Busfahrer unter Beweis stellen, wie gut oder weniger gut sie ihr Gefährt im Griff hatten. Rückwärts einparken oder möglichst exakt stoppen auf einer Linie war nicht jedermanns Sache. Die Busse standen den gesamten Tag auf dem Gelände zur Besichtigung. Am nahen Manker Bahnhof gab es eine Parallelveranstaltung. Unter dem absolut nicht zutreffenden Motto "Dieseltreffen" lief dort eine schmalspurige Dampflok mit einem Personenzug ein. Wolfgang Voglmeier, besser bekannt als Vogei, hatte eine betriebsbereite Straßenwalze auf dem Bahnhofsvorplatz unter Dampf genommen. Der Bauernmarkt, die ÖBB Oldtimerschau und die Rundfahrten mit dem Oldtimerbus der ÖBB waren auch für einige Kerschner-Besucher eine willkommene Abwechslung. Die obligatorische Abendveranstaltung im Festsaal der Gemeinde Mank mit Lobreden auf Gott und die Welt und die Verteilung der Pokale rundeten den Tag ab. Am Sonntag gegen Mittag ging es dann nach einer ausführlichen Verabschiedung wieder in Richtung Heimat.


Bild
ÖAF Austro Fiat 5 DN 120 A der Post & Telekom Austria

Das Starterfeld war wieder einmal bunt gemischt. Von A wie Auto Union bis V wie Volvo waren alle Hersteller vertreten, die in den letzten fünfzig Jahren im Omnibusbau aktiv waren. Erstmals in Mank war der von Helmut Radlmeier restaurierte Mercedes-Benz OP 3750 mit Aufbau von Gottlob Auwärter, jun. zu sehen. Das Fahrzeug befindet sich mittlerweile im Besitz von Konrad Auwärter, der es in seinen Museumsbestand übernommen hat. Ein weiteres Fahrzeuge aus seinem Fuhrpark war ein Neoplan N 122 Skyliner von 1968. Der zweiachsige Doppeldecker verfügt über 53 Sitzplätze und wird von einem 230 PS-Motor angetrieben. Besondere Beachtung fanden wie immer die Schnauzenbusse, wie z. B. der FBW LN 40 von Willi Röllin aus dem Schweizer Ort Wollau oder der ÖAF Austro Fiat 5 DN 120 A, mit dem ein Mitarbeiter der Post & Telekom Austria vom Postzentrum aus St. Pölten gekommen war. Neben einigen Mercedes-Benz O 3500 und O 321 H war Kässbohrer mit den Typen S 6 und S 10 vertreten. Der Osten Deutschlands war gut repräsentiert durch einige Fleischer S 5, Robur Lo und natürlich Ikarus. Neu in der Szene war ein Ikarus 311, mit dem Laszlo Nemeth aus Budapest angereist war. Weitere Teilnehmer sind auf den folgenden Fotos zu sehen.


Bild
Ikarus 311 von Laszlo Nemeth aus Budapest

Alle Fotos können übrigens auch als Papierabzüge im Format 13 x 18 cm zum Stückpreis von € 2,-- zuzüglich Porto und Verpackung bestellt werden bei powalski@freenet.de.


Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Auwärter Neoplan SH 8 beim Geschicklichkeitsfahren Auwärter Neoplan SH 6 von Gerd Adorf aus Düsseldorf Auwärter Neoplan ND 5 Auwärter Neoplan N 122 Skyliner von 1968
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Borgward B 1500 D - leider mit Daimler -Benz-Motor mit Emmelmann-Aufbau - MAN-Büssing der Arbeitsgemeinschaft Nahverkehr Dortmund FBW Type AN 40 DDL von 1952 der Firma Anker Travel aus Vitznau/CH FBW AN 40 von Jakob Meier aus Gossau in der Schweiz
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
FBW AN 40 in Seitenstetten Ebenfalls von Jakob Meier - FBW C 50 U Made in Gera - Fleischer S 5 von Peter Lübbert aus Ahrensfelde Fleischer S 5 des Omnibusverkehr Saale-Orla aus Saalfeld
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Gräf & Stift OSU 155 mit Büssing-Unterflur-Motor von Gerhard Trunkat aus Wien Kässbohrer Setra S 6 von Reiner Mörch aus Sinsheim war ohne Gotthilf Fischer da - Kässbohrer Setra S 10 Mercedes-Benz O 321 H von Gerald Kutsenius aus Hornstein in Österreich
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
wunderschöner Mercedes-Benz O 609 mit Vetter Aufbau - restauriert von Dieter Vosgerau aus Balingen Mercedes-Benz O 321 H von Fürrer Motors aus Bad Schönborn Erste Hand - Mercedes-Benz O 302 mit Steib-Aufbau des Reisedienstes Reiners aus Grefrath Robur Lo vom Omnibusverkehr Saale-Orla
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Saurer/Berna L4 UP 350 von Blaguss-Reisen aus Wien Saurer 5 GF der Österreichischen Bundesbahn ÖBB Dysli-family on tour - Saurer L 4 C aus Bern Saurer Arbon CT 2 D von Max Zottler aus Niklasdorf
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Steyr 380n von Erwin Edtbrustner aus Loosdorf in Österreich Ikarus IK 66 vom Omnibusverkehr Saale-Orla, Saalfeld längste Anreise - dieser Scania-Vabis kam aus Jönköping in Schweden Mercedes-Benz O 317 G der Stuttgarter Straßenbahn in Seitenstetten