Powalski
Home

Umfrage

Zeitung

Termine

Kleinanzeigen

Shop

Links

Kontakt


Fahrtenschreiber Ausgabe 02-2016







Lastwagen Veteranen






Serviceleiste
Druckversion

Saisonabschluss in Geilenkirchen

Bild
Hanomag-Henschel F 161 AK, Büssing BS 15 AK und Mercedes-Benz LAK 311 warten an der Ladestelle

Zurück zu den Wurzeln von "Bodenmanagement" und "interkommunaler Schüttgutlogistik" ging es am Wochenende 18./19. Oktober in Geilenkirchen. Dort hatte Heinz Davids mit seiner Familie eingeladen, seine Sand- und Kiesgrube mit alten Lastern und Baumaschinen zu bevölkern. Dem Ruf waren etwa vierzig LKW und diverse Bagger, Raupen und Radlader gefolgt.


Bild
Magirus-Deutz 230 D 22 AK mit luftbetätigtem Kässbohrer Zweiseitenkippanhänger des Gastgebers, der Firma Davids

Bei Superwetter, das für Mitte Oktober nicht mehr selbstverständlich ist, trafen die ersten Teilnehmer bereits am Freitag Nachmittag ein. Das Treffen war gut vorbereitet. Bereits an der Autobahnabfahrt gab es entsprechende Hinweisschilder zur Grube. Problemlos ging es von dort bis zum Treffpunkt an der Werkstatthalle der Firma Davids. Am Freitag Abend gab es Zeit und Gelegenheit, alte Bekannte wieder zu treffen und bis in die Nacht hinein zu reden - hauptsächlich natürlich über das gemeinsame Hobby.


Bild
Schorsch Schumacher verlangte dem Caterpillar Lader alles ab

Am Samstag Vormittag wurden dann die Ladegeräte in Stellung gebracht. Eine Ladestelle wurde mit dem Krupp-Dolberg der Firma Suden besetzt. Wie in den Fünfziger und Sechziger Jahren wurde der Seilzugbagger auf einem Langendorf-Tieflader zum Einsatzort gebracht. Gezogen wurde der Tieflader von einem Hauben-Krupp. Am Einsatzort wurden die Verbindungsketten der hinteren beiden Radaggregate des Tiefladers gelöst. Der Krupp drückte den Tieflader rückwärts und die Radaggregate drehten sich zur Seite weg. Der Bagger konnte nun den Tieflader nach hinten verlassen. Eine einfache Methode, die keinerlei Hydraulik verlangte. Die paar Meter bis zur eigentlichen Arbeitsstelle am Sandladeplatz legte der Bagger im Schritttempo in wenigen Minuten zurück. Dort angekommen war nur noch "Sand Laden" angesagt. Den Rest des Tages belud er die unentwegt vorfahrenden Kipper. Unterstützt wurde er dabei von bis zu drei Hanomag B 11.


Bild
Caterpillar belädt Hanomag-Henschel F 161 AK

Die zweite Ladestelle war besetzt mit einem Caterpillar Radlader. Auch dort ging es voll zur Sache. Zum Teil standen die Kipperkapitäne mit ihren Lastern in langen Reihen an, um beladen zu werden. Dabei wurden weder das Ladegerät noch die Laster geschont. Da keine Gewichtskontrollen angesagt waren, wurden einige Laster "gut ausgeladen". Über eine Länge von bis zu 2,5 km in der weitläufigen Grube wurden dann die verschiedenen Kippplätze angefahren. Auch hier gab es mitunter lange Warteschlangen, da auch einige "Aushilfsfahrer" am Steuer saßen, die das Rückwärtsfahren und Kippen nicht jeden Tag praktizierten. Die Streckenführung durch die Grube war sehr interessant. Hier konnten auch einmal die höheren Gänge der Laster eingelegt werden. Es ging bergauf und bergab, über schmale Straßen im Begegnungsverkehr und über eine Brücke, die nur einspurig zu befahren war. Den Fahrern und Beifahrern hat es sichtlich Spaß gemacht.


Bild
180 PS schieben 22 to bergauf - Caterpillar D 8 von 1953 aus dem Fuhrpark der Firma Davids

Vertreten waren jedoch eher die jüngeren Oldtimer. Die wirklich alten Fahrzeuge aus den fünfziger Jahren wurden bis auf einige Ausnahmen geschont. Doch auch Frontlenker und die letzten Haubenfahrzeuge aus dem sechziger und siebziger Jahren haben ihren Reiz. Einen Überblick über das Teilnehmerfeld bietet die folgende Fotogalerie.


Bild
Fotogenes Duo: Davids Magirus neben Sudens Henschel

Nach der gelungenen Veranstaltung in Geilenkirchen ist die Saison nun mehr oder weniger abgeschlossen. Die meisten Kipper werden nun für die Überwinterung vorbereitet, um dann im nächsten Jahr in alter Frische wieder auf den diversen Kippertreffen in Deutschland eingesetzt zu werden. Dort werden sie dann erneut demonstrieren, mit welch einfachen und schwach motorisierten Fahrzeugen in den Jahren des Wiederaufbaus und der Wirtschaftswunderzeit
Erdbewegungen und Baustofftransporte durchgeführt worden sind. Hoffentlich erscheint das Treffen in Geilenkirchen bei Davids wieder auf dem Terminkalender. Die meisten Teilnehmer werden wieder kommen.

Manfred Koch



Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Caterpillar D 8, 180 PS, 22 to, Baujahr 1953 Scania-Vabis 75 Super des Fuhrunternehmens Dasenbrock & Sohn, Koblenz Hauben-Krupp aus dem Hause Suden Fotogene Kulisse: Scania 75 in der Kiesgrube
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Ein feiner Zug: Henschel HS 100 von Suden Unrestaurierter Originalzustand: Hanomag-Henschel F 161 AK von 1972 Nur eine kurze Pause. Sonst hatte der Caterpillar Radlader von Thomas Dichter gut zu tun Gast aus Holland: ehemaliger Bundeswehrkran gebaut von Orenstein-Koppel und Lübecker Maschinenbau auf Fahrgestell von Faun, Baujahr 1964
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Hanomag-Henschel F 161 AK an der Ladestelle Caterpillar belädt MAN 13.230 HK Luftunterstützter Zahnstangenkipper, 1951 von Hall gebaut aus dem Fundus der Firma Davids Fahrerhaus wie neu - MAN aus dem Anfangsbestand der Bundeswehr
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Die Fahrer gönnten sich und ihren Fahrzeugen nur eine kurze Pause für die Erbsensuppe MAN 6.115 HK von Achim Hufnagel Einer der drei Hanomag B 11 Caterpillar in Aktion
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Caterpillar in Aktion Küsters Büssing BS 15 AK wird vom Caterpillar beladen Immer ein Foto wert - Schumachers Henschel HS 140 Caterpillar belädt Scania 75 Super mit schweizer Vergangenheit
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Österreich-Import: Andreas Flechtners Volvo F 88 Kipper Helmut Hoffmann hatte unrestaurierte Kipper mitgebracht: MAN 13.230 HK und Mercedes-Benz F 163 FK MAN 13.230 HK wird beladen Mercedes-Benz F 163 FK aus der Endzeit von Henschel
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Werner Ottersbach mit seinem Mercedes-Benz LK 338 Achim Hufnagel gönnt sich und seinem MAN 6.115 noch eine Schaufel voll Sand Eine knappe Schaufel des Caterpillars reicht für den 90er Allrad-Mercedes aus dem Westerwald Vorher - Nachher: Caterpillar 922 B in verschiedenen Erhaltungszuständen
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Lanz Bulldog mit Hall Kippanhänger - eine Augen- und Ohrenweide MAN 15.200 HAK - Foto Florian Dasenbrock kein Auto - kein Trecker - ein Mulag Nicht unbedingt für eine Kiesgrube geeignet - Mulag
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Allrad-MAN Lanz Bulldog Schumachers HS 140 wird beladen Auf Wiedersehen im nächsten Jahr
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Scania L 110 Super und L 75 Super I Scania L 110 Super und L 75 Super II Scania L 110 Super und L 75 Super III Scania L 110 Super und L 75 Super IV