Powalski
Home

Umfrage

Zeitung

Termine

Kleinanzeigen

Shop

Links

Kontakt


Fahrtenschreiber Ausgabe 02-2016












Serviceleiste
Druckversion

Antiquarischer Borgward

Bild
Unterwegs in Sachen Antiquitäten - Borgward B 511

Rund 200.000 Einwohner der Stadt Freiburg im Breisgau leben dank der vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen aus dem Dienstleistungssektor, der Pharmazie, der Medizintechnik, der Solarenergie und Biotechnik sowie der Elektronikbranche in wirtschaftlichem Wohlstand. Dieser bescheidene Reichtum spiegelt sich auch wieder in der Anzahl der Antiquitätenhändler in der Stadt und im Umland. Wer da als Restaurator und Händler alter Möbel überleben will, der muss sehr gut sein und natürlich auch ständig die Werbetrommel rühren. Etwas Besonderes zum Thema Werbung hat sich Wolfgang Fridrich aus Gundelfingen einfallen lassen. Der Großteil des Werbeetats des Antiquitätenhändlers, der sich an der Peripherie von Freiburg niedergelassen hat, wird in einen betagten Borgward B 511 gesteckt.


Bild
Der ideale Transporter für alte Möbel - B 511 in Freiburg-Ebnet

Bevor Fridrich den Schnelllaster aus Bremer Produktion erstand, setzte er für die Auslieferung seiner restaurierten Möbel einen amerikanischen Pick up ein, mit dem er natürlich auch auffiel. Als er den Borgward vor mehr als zehn Jahren entdeckte, entschloss er sich, das Fahrzeug für seinen Betrieb zu beschaffen. Die erste Heimat des Pritschenwagens, der 1959 bei Borgward vom Band gelaufen war, war das Saarland. Dort wurde er von einem Schreiner eingesetzt und gepflegt. Als er nicht mehr modern genug war, wurde er in einem Blechschuppen abgestellt, in dem er genug Luft zum Atmen bekam. Der Schreinermeister dachte daran, das lieb gewonnene Fahrzeug einst seinem Sohn zu vermachen. Zwanzig Jahre stand der B 511 dort trocken untergestellt, doch der Sohn interessierte sich nicht wirklich. So hatte Fridrich die Chance, den Kleinlaster mit einem Kilometerstand von ca. 79.000 zu erwerben. Nach der Überführung nach Gundelfingen wurde der Borgward behutsam restauriert. Fehlerhafte bzw. verrottete Teile wurden ausgetauscht, Blechteile gestrahlt und anschließend lackiert. Alle Chromteile wurden neu verchromt. Das Holzfahrerhaus stellte dabei für den gelernten Schreiner keine große Herausforderung dar. Die Holzteile der Pritsche wurden komplett ersetzt. Abschließend erhielt der nun dunkelrote Borgward eine neue Plane mit passender Werbung für das Antiquitätenhaus.


Bild
Fundzustand - Oktober 1997 im Saarland

Fridrich stellt klar, dass sein Borgward nicht zu vergleichen ist mit den hochglanzpolierten und aufwendig restaurierten Lastern einiger Sammler. Sein Fahrzeug ist in erster Linie Werbeträger für sein Geschäft. Dazu steht es bei Wind und Wetter vor seinem Betrieb und lockt neugierig gewordene Interessenten an. Für diesen Einsatz musste er bei der Restaurierung Kompromisse eingehen. So schön eine Segeltuchplane gewesen wäre, so anfällig wäre sie auch gewesen. So entschied er sich für eine Kunststoffplane, die zeitgenössisch beschriftet ist. Durch das Stehen im Freien war nach neun Jahren die Farbe am Fahrerhaus verblasst. Eine Teillackierung der vorderen Partie war das Ergebnis. Beim Lackierer kam dabei die Frontbeschriftung abhanden, die sich  unterhalb der Motorhaube befindet.


Bild
Fotohalt in Freiburg-Ebnet am 24.11.2006

Der Borgward Laster bekommt allerdings hin und wieder auch die Sporen und macht dann seinem Zusatznamen „Schnelllaster“ alle Ehre. So mussten am 24. November 2006 für eine Kundin einige antiquarische Möbel aus dem etwa 20 Kilometer entfernten Stegen nach Gundelfingen geholt werden. Bei der Gelegenheit bestand die Möglichkeit, den weinroten Alligatorhauber einmal zu begleiten und unterwegs auf dem Weg über Freiburg und Freiburg–Ebnet einige Aufnahmen zu machen. Durch solche Fahrten in die nähere Umgebung zum Abholen von Möbeln bzw. zum Ausliefern von fertigen Arbeiten hat der Laster mittlerweile etwa 92.000 km auf der Uhr. Wenn es nach Wolfgang Fridrich geht, so wird der interessante Laster noch lange für ihn unterwegs sein.

Fotos und Text: Manfred Koch


Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Werbewirksamer Stellplatz des B 511 vor dem Betrieb von Wolfgang Fridrich die Frontpartie wurde neu lackiert Abholung von restaurationsbedürftigen Möbeln in Stegen am 24.11.2006 Abholung von restaurationsbedürftigen Möbeln in Stegen am 24.11.2006
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Abholung von restaurationsbedürftigen Möbeln in Stegen am 24.11.2006 Abholung von restaurationsbedürftigen Möbeln in Stegen am 24.11.2006 nicht top restauriert, aber alltagstauglich - Details des B 511 Abholung von restaurationsbedürftigen Möbeln in Stegen am 24.11.2006
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Abholung von restaurationsbedürftigen Möbeln in Stegen am 24.11.2006 Abholung von restaurationsbedürftigen Möbeln in Stegen am 24.11.2006 nicht top restauriert, aber alltagstauglich - Details des B 511 Abholung von restaurationsbedürftigen Möbeln in Stegen am 24.11.2006
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Abholung von restaurationsbedürftigen Möbeln in Stegen am 24.11.2006 Zwischenstopp in Freiburg-Ebnet Zwischenstopp in Freiburg-Ebnet Wolfgang Fridrich rangiert mit dem B 511 in Freiburg-Ebnet
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Borgward B 511 in Freiburg-Ebnet Borgward B 511 in Freiburg-Ebnet Borgward B 511 in Freiburg-Ebnet Borgward B 511 in Freiburg-Ebnet
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Borgward B 511 in Freiburg-Ebnet Borgward B 511 in Freiburg-Ebnet Borgward B 511 in Freiburg-Ebnet Borgward B 511 in Freiburg-Ebnet
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
im Zeichen des Rhombus - Borgward-Kühlergrill Blick auf den 60 PS-Motor des B 511, der auch in der Isabella verbaut wurde Blick auf den 60 PS-Motor des B 511 Blick auf den Arbeitsplatz des Borgward-Fahrers
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Blick auf den Arbeitsplatz des Borgward-Fahrers Blick auf den Arbeitsplatz des Borgward-Fahrers im Jahr 1997 Blick auf den Motor vor der Restaurierung Borgward B 511 in unrestauriertem Zustand
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Borgward B 511 in unrestauriertem Zustand Abtransport nach Gundelfingen im Oktober 1997 - B 511 verladen auf einem Tieflader Heckansicht des B 511 mit Planenbeschriftung Borgward B 511 in Freiburg-Ebnet