Powalski
Home

Umfrage

Zeitung

Termine

Kleinanzeigen

Shop

Links

Kontakt


Fahrtenschreiber Ausgabe 02-2016







Lastwagen Veteranen






Serviceleiste
Druckversion

Mach`s Getränkelaster

Bild
In der heißen Jahreszeit auch noch mit Getränken unterwegs: Hanomag-Henschel F 45

Beim regelmäßigen Besuch von Oldtimertreffen und dem Studium einschlägiger Nutzfahrzeug-Periodika kann beim Interessierten der Eindruck entstehen, dass die Szene im eigenen Saft kocht. Da restauriert der Nutzfahrzeughändler aus dem Ruhrgebiet den 27. alten Laster. Der Spediteur aus dem Münsterland hat wieder einen neuen Büssing in seine Sammlung eingereiht. Der LKW-Vermieter hat seinen historischen Fuhrpark wieder um einen Fünfziger-Jahre-Fernlaster erweitert. Der Großsammler aus dem Norddeutschen hat auch in diesem Jahr seine Helfer genötigt, ihm wieder einen neuen alten Laster auf die Beine zu stellen. Parallel dazu wird beklagt, dass es keinen Nachwuchs gibt. Dass dies nicht so ist, beweist Markus Mach aus dem hessischen Borken. Der Getränke-Großhändler hat sich kürzlich zwei bemerkenswerte historische Fahrzeuge zugelegt.


Bild
Nicht alle sind nach Ankara geschafft worden: Ford Transit 130 von Markus Mach

Machs Vater ist befreundet mit einem Ford-Verkäufer. Da liegt es nahe, dass im Laufe der Jahre auch diverse Ford Transit in den Mach-Fuhrpark gelangten. Als in der Nachbargemeinde Stolzenbach die Dorffeuerwehr ihren Ford Transit ausmusterte und Markus Mach davon erfuhr, bemühte er sich um das Gefährt. Er hatte die Idee, das Fahrzeug umzurüsten und nicht zuletzt auch als interessanten Werbeträger im eigenen Betrieb einzusetzen. Da er selbst aktiv in der Feuerwehr tätig ist, war es kein großes Problem für ihn, den Zuschlag bei der Vergabe des Transporters zu bekommen. Am 29.09.2003 konnte er den Transit übernehmen. Das Fahrzeug, das über einen Aufbau bzw. eine feuerwehrtechnische Ausrüstung der Firma Ziegler verfügte, wurde im November 1975 erstmalig zugelassen. Der Transporter, dessen 65 PS starker Benzinmotor erst 13.000 Kilometer gelaufen war, wurde in seinen Zivilzustand zurückversetzt und lediglich neu lackiert. In Anlehnung an Motive von alten Beschriftungen wählte Mach eine Lackierung in den Farben der Krombacher Brauerei. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.


Bild
Aus erster Hand: Hanomag-Henschel F 45 von 1971

Auf den Geschmack gekommen stand Mach der Sinn nach einem weiteren, nach Möglichkeit größeren Fahrzeug. Er dachte an einen Hanomag Kurier, so wie ihn der Vater einst eingesetzt hatte. Da ein Kurier jedoch nicht zu bekommen war, schlug er zu, als ein Hanomag-Henschel F 45 in eBay angeboten wurde. Der Kleinlaster mit dem Erstzulassungsdatum 28.09.1971 war zuvor nur bei der Firma Wilhelm Böckmann Baudekoration in Frankfurt im Einsatz, stammte also aus erster Hand. Mach kaufte ihn am 22.12.2004. Umgehend wurde damit begonnen, auch dieses Fahrzeug in eine für das Geschäft vorzeigbare Optik zu versetzen. Der Laster befand sich in einem relativ guten Zustand. Lediglich am Einstieg an der Fahrerseite mussten einige Blechstücke ersetzt werden. Das auf der Pritsche montierte Gestell für den Leitertransport wurde entfernt. Dafür erhielten die Bracken die für Getränkefahrzeuge typischen Rohraufsätze. Anschließend wurde er gesandstrahlt und lackiert. Ende 2005 stand er in den Farben der Warsteiner Brauerei auf dem Betriebsgelände der Machs in Borken.


Bild
Sympatische Werbeträger: Ford und Hanomag-Henschel vor dem Getränkemarkt in Borken/Hessen

Beide Fahrzeuge sind mit Saisonkennzeichen zugelassen. Der Hanomag ist etwas abgelastet worden. Beide Lieferwagen werden hin und wieder für Auslieferungsfahrten eingesetzt und kommen bei den Kunden gut an. Bei schönem Wetter stehen sie als Blickfang vor dem Getränkemarkt in Borken. Zu besonderen Veranstaltungen, wie dem Umzug des Gewerbevereins fahren natürlich beide als außergewöhnliche Werbeträger mit. Die Suche nach einem Hanomag Kurier hat Markus Mach noch nicht aufgegeben. Früher oder später wird er sicher sein Exemplar finden.

Text: Manfred Koch
Fotos: Manfred Koch


Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Dank Feuerwehr-Vergangenheit gute Substanz: Ford Transit 130 Mit nur 13.000 Kilometern auf dem Tacho erstanden Nach alten Vorlagen: die Beschriftung des Transit Ex-Feuerwehr mit Saisonkennzeichen: der Transit vor dem Getränkemarkt
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Trittstufe und Handgriff gehörten zur feuerwehrtechnischen Ausrüstung des Ford Wegen des geschlossenen Aufbaus damals nur für 80 km/h zugelassen Kommt bei den Kunden gut an: der Transit wird gelegentlich zum Ausliefern von Getränken genutzt Hinten zwillingsbereift: Ford Transit 130
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Ford Transit 130 Ford Transit 130 Ford Transit 130 Ford Transit 130
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Transit-Schriftzug am Heck des Ford Erstzulassung 28.09.1972: Hanomag-Henschel F 45 Aus erster Hand: Hanomag-Henschel F 45 Nach alten Vorlagen: die Beschriftung des Hanomag-Henschel
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Vergessener Werbeträger: Dachschild des Hanomag-Henschel Frontbeschriftung des F 45 Abgelastet: Hanomag-Henschel F 45 Vom Leiter- zum Getränketransporter: Hanomag-Henschel F 45
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Hanomag-Henschel F 45 Getränkelaster Werbeträger: Ford Transit und Hanomag-Henschel in Borken Werbeträger: Ford Transit und Hanomag-Henschel in Borken Werbeträger: Ford Transit und Hanomag-Henschel in Borken
Weitere Bilder:
Bild Bild
Werbeträger: Ford Transit und Hanomag-Henschel in Borken Das nächste Projekt: Opel Blitz Feuerwehr von Mach, junior
Weitere Bilder:
Bild Bild Bild Bild
Nach alten Vorlagen: die Beschriftung des Transit Hanomag-Henschel in Warsteiner-Lackierung Hanomag-Henschel in Warsteiner-Lackierung Ford Transit und Hanomag-Henschel in Borken